besser essen

Was soll ich kochen?

Täglich stellen sich zahllose Mütter und auch Väter die Frage, was es denn zu Essen geben soll. Der tägliche Speiseplan soll gesund und ausgewogen sein, darf auf der anderen Seite aber auch nicht den Haushaltsplan sprengen. Ausserdem soll es natürlich auch noch schmecken, denn was bringt ein gesundes und günstiges Essen, wenn es den Kindern und der restlichen Familie nicht schmeckt. Die Frage ist also, wie man gesund, gut und günstig kochen kann.

Schritt 1: Informieren Sie sich, welche Lebensmittel gesund sind

Je besser Sie darüber Bescheid wissen welche Lebensmittel gesund sind, wie viel Sie davon essen können und sollen oder auf was Sie möglichst verzichten sollten, desto gesünder wird Ihr täglicher Speiseplan für die Famile. Wer weiß, was gesund ist, kann auch besser aus den günstigeren Lebensmittlen alles gesunde aussuchen.

Schritt 2: Suchen Sie nach Angeboten und kaufen Sie Obst und Gemüse der Saison

Natürlich soll das Essen nicht nur gesund sein sondern auch günstig. Besonders wer Obst- und Gemüsesorten in einer Zeit kauft, in der es günstiger ist, kann sparen. Aber auch viele Grundnahrungsmittel kosten oft nicht viel und bieten einen hohen Nährwert. Es geht nur darum zu wissen, welche Lebensmittel für die Gesundheit wertvoll sind und was man alles daraus machen kann, insbesondere in Bezug darauf, was der Familie schmeckt.

Schritt 3: Schmeckt nicht gibt’s nicht

Hat man gesunde Lebensmittel gesucht, die zudem noch günstig erhältlich sind, muss man diese natürlich noch so zubereiten, dass sie auch gegessen werden. Dass gesunde Gerichte nicht schmecken stimmt nicht. Das Problem ist nur oft, dass sie nicht richtig gewürzt werden oder einfach falsch zubereitet wurden. Wer sich mit den verschiedenen Gewürzen noch nicht auskennt, kann einfach ein bisschen experimentieren und so Lieblingsgewürze finden. Bitte aber wirklich nur zu echten Gewürzen oder Gewürzmischungen greifen und nicht die künstlichen Geschmacksverstärker oder Geschmacks- und Farbstoffe nutzen, auch wenn es vielleicht einfacher wäre.

Schritt 4: Kreativ bleiben

Natürlich hat man nicht ständig Zeit um Neues zu testen, aber es gibt inzwischen so viele Möglichkeiten sich schnell Rezepte zu besorgen, die gesund sind, schmecken und wenig kosten. Auch Gerichte, die man schon oft gekocht hat, kann man mit ein paar neuen Gewürzen verändern und für Abwechslung sorgen.

Den täglichen Speiseplan aufzustellen ist eigentlich garnicht so schwer, wenn man sich eine kleine Sammlung an Lieblingsgerichten zusammenstellt und immer wieder einmal versucht, ein paar neue Ideen einzubringen.